Single post

Kollektiver Facebook-Account 101

Facebook sabotieren: Anleitung zur Erstellung eines kollektiven Facebook-Accounts

  1. Der erste Schritt ist das Registrieren einer neuen Emailadresse, die bisher mit keinem facebook-Account verbunden ist. Ein Anbieter, bei dem bei Registrierung weder eine Handynummer noch eine Emailadresse angegeben werden muss, ist inbox.lv. Anbieter temporärer Emailadressen (wie z.B. 10minutemail) funktionieren nicht, da facebook scheinbar die Server von solchen Anbietern identifiziert und blockt (Fehlermeldung direkt nach dem Anmelden: „For security reasons, your account has been disabled. If you think this is a mistake, click here to let us know.“).
  2. Danach mit dieser Emailadresse auf facebook.com einen neuen Account anlegen. Als Passwort am besten das selbe angeben wie für die Emailadresse, dann muss man sich nicht so viel merken. Anschließend Emailadresse und Passwort mit allen anderen Userinnen des kollektiven Accounts teilen. Fertig ist der Account.
  3. Zu beachten ist noch, dass früher oder später facebook „suspicious activity“ entdecken wird, wenn der Account von verschiedenen Geräten/Städten/Kontinenten aus benutzt wird. In solchen Fällen wird man beim Login gelegentlich dazu aufgefordert, seine Identität zu verifizieren, indem Bilder von Freundinnen den entsprechenden Namen zugeordnet werden müssen. Deswegen ist es wichtig, dass alle Benutzerinnen des kollektiven Accounts möglichst alle „Freunde“ des Accounts kennen. Entweder, es wird also auf das Anlegen von facebook-Freundschaften verzichtet, oder der Account wird sowieso nur innerhalb eines Freundeskreises benutzt, oder es werden z.B. nur „Prominente“ (Angela Merkel, Donald Trump, …) als Freunde hinzugefügt.

LEAVE A COMMENT

theme by teslathemes