Archive

Klicklust und Verfügbarkeitszwang. Ideen zu einer neuen Hörigkeit

Nicht nicht antworten können. Die rastlose Unruhe, die dazu bewegt, doch noch mal den Laptop aufzuklappen oder aufs Smartphone zu drücken – ist was passiert, will jemand was? Warten mit gespitzten Ohren, bis das sanfte “Bing!” ein neues digitales Ereignis verheißt. Bing…, bing…, bing…, bing…, bing…: die Befriedigung hält nur wenige Sekunden, die ihr entsprechende

Die Deutschen und die Regeln. Eine kleine Polemik anlässlich der „Griechenlandkrise“.

Wolfgang Schäuble, 27.01.2015, Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments „Das was irgendwann vereinbart worden ist, seien es Vereinbarungen, seien es Regeln, die wir uns gegeben haben, [muss] auch eingehalten werden.“   Leserkommentar: „coopms“ am 26.02.2015 auf welt.de „Auf keinen Fall dürfen wir die Forderungen durch Nebensächlichkeiten verwässern lassen. Solche wie: Die können das gar nicht zurückzahlen.

20 Jul 2015
/
/

Neue Theorien des Regierens

Seit 2008 gibt es eine politische Theorie, die eine auf der unbewussten Ebene ansetzende Beeinflussung individueller Handlungen im Rahmen eines freiheitlichen Denkens rechtfertigen möchte. „Nudge: Improving Decisions about Health, Wealth, and Happiness“ lautet der hochgestimmte Titel des Buchs von Richard H. Thaler und R. Sunstein. Übersetzt bedeutet das niedlich klingende to nudge schubsen, stoßen, in

theme by teslathemes