Archive

Vom Newsfeed zum künstlichen Kompagnon?

Wenn in einigen Jahren das erste wirklich menschlich-intelligente Roboter diese Welt durchwandert wird er es nicht unbedingt darauf absehen uns Menschen durch seiner Art abzulösen. Es wird keine freie Maschine sein, die irgendjemand geschaffen hat um Technologisch dem Menschen möglichst nah zu kommen. Es wird aber auch kein Gerät sein, dass nur bestimmten Tätigkeiten nachgehen

Geflüchtete – Umgang mit der Ratlosigkeit – Teil I

Ließt man momentan die großen Nachrichtenblätter wird man von der Flüchtlingsproblematik schlicht erschlagen. Es gibt unglaublich viel zu berichten, unzumutbare Szenen spielen sich jeden Tag an irgendeinem anderen Ort ab. Und vermutlich ist es nur eine Frage von Zeit bis sich beim Lesen bei einem selbst ein Angstzustand einstellt. Die große Politik ist nicht nur

Sensible Mails und die Autosave Funktion

Da schreibt man in aller ruhe eine geheime Mail und plötzlich merkt man, dass auch auf dem Handy der Entwurf schon angekommen ist. Toll, dann kann man sich die Verschlüsselung beim späteren versenden wohl sparen. Thunderbird speichert zum Beispiel jede 5 Minuten automatisch deine Entwürfe in den draftsordner des Imap Accounts, unverschlüsselt. Das kann man

Tracking via Wlan

Am Wochenende hat im ZKM in Karlsruhe die Ausstellung Global Control and Censorship eröffnet. In der riesigen Show mit über 100 Exponaten geht es vor allem um den Datenmissbrauch, während in einer weiteren Ausstellung im Erdgeschoss es noch um Digitalisierung und Globalisierung allgemein geht. Insgesamt kann man hier also noch bis Ende Januar mit beiden

07 Okt 2015
/
/

Fatale Masse

Ein kleiner Überblick über aktuelle googleprojekte gibt einem schon schnell den Eindruck, dass die sich wirklich in alles erdenkliche einmischen: Ob Wahlteilnahme (Werbeclip für die Wahl in Indien), Quantencomputer (kleiner Zwischenbericht zu neusten Erfolgen),  Tierschutz (Populationsbewegungen tracken), selbstfahrende Autos oder Gesundheit (krankheitsfrühwarnsystem via wearable und mikropartikel die nach krebs uä suchen) . Dabei kommen unterschiedliche

18 Jun 2015
/
/

Pol. Entscheidungswege Teil 1: Wo beginnt Lobbyismus?

Mein Besuch auf der IPOMEX (eine Messe für Polizeiausstattung in Münster) und Defence EXPO (in der 2. Halle gab es Militärausrüstung zu sehen) hat mir den Hauch eines Gefühls gegeben, wie und wo politische Entscheidungen wohl zu Stande kommen. In der Oberbayern-Pampa hatten wir überlegt, dass nicht so sehr die staatl. Institutionen an sich das Problem

EFF & surveillance self-defense

EFF: ein relativ alter (geg: 90) amerikanischer Verein zur Verteidigung der Benutzerrechte im digitalen Zeitalter… hat spannende Artikel, wie z.B. diesen: die USA dürfen an ihren Grenzen grundlos und ohne Verdacht jedes digitale Gerät durchsuchen Außerdem haben sie ein Aufklärungsprogramm. Die Strategie hier ist für spezielle Personenkreise zugeschnitten für alle möglichen riskanten Aspekte des Alltagslebens

Grenzen 2.0 ?

http://www.europeanborderwatch.org/de_index.html lässt sich durch die Adressen der verschiedenen Büros als Kontaktangaben darauf schließen, dass es sich hierbei um kein Späßchen handelt? Technisch wird davon ja wohl allerdings noch nichts funktionieren… Das Texanische Programm scheint nie offiziell eingestellt worden zu sein, aber ist auch scheinbar seit Jahren nicht mehr in Benutzung. Gleichzeitig verlinkt diese Seite aber

14 Apr 2015
/
/

Individualisierung von Informationswegen

Wissen und Informationen werden immer mehr über soziale Systeme weitergegeben und flukturieren immer weniger über die Grenzen von Bezugsgruppen hinaus. Paradebeispiel dafür ist facebook, dass für jeden individuell eine Realitätsblase erzeugt, in der die/der AccountinhaberIn selbst stets im Zentrum steht und nur Beiträge mit dem geringst möglichen Grad an Abweichung von den eigenen Interessen und

21 Mrz 2015
/
/

Gefangen in der versiegelten Oberfläche….

Ich bin beinahe ausschließlicher Benutzer von OS X. In meinem Alltag bin ich auf professionelle software angewiesen; auf software, die zuverlässig und verständlich tut, was ich will, am besten ohne dabei groß zu spüren zu sein, ohne groß Reibung zu erzeugen, ohne zwischen der Idee und der Umsetzung einen „schweren“ Weg zu haben. Gleichzeitig sollte

theme by teslathemes